DR. DANIEL DETTLING

Future Talks Referent – Daniel Dettling

Daniel Dettling ist ein kreativer Vordenker. Sein Thema ist eine neue Balance von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Der Jurist und promovierte Verwaltungswissenschaftler gehört zu den renommiertesten Politikexperten in Deutschland. Er ist Gründer der Denkfabrik re:publik, Institut für Zukunftspolitik, einem unabhängigen und überparteilichen Think Tank.

Mindchanging Talks

Arbeit und Wirtschaft 4.0

Das Zeitalter der Roboter bricht an. Die Automatisierung zerstört nicht Jobs, sie definiert sie neu. Die Antwort auf den Aufstieg der Roboter ist der Aufstieg des kreativen Menschen. In einer Welt voller Maschinen werden Kreativität, die Fähigkeit, Kontexte herzustellen und Neugierde wichtiger. Diese Skills machen den Unterschied aus zwischen Mensch und Maschine.

Demografischer Wandel/Pro-Aging

Der demografische Wandel, als Katastrophe beschimpft, ist der eigentliche Schlüssel einer innovativen und attraktiven Gesellschaft. Altwerden fängt mit der Jugend an. Unsere Biografiekompetenz entscheidet darüber, ob und wie wir erfolgreich altern. Gemeint ist die Fähigkeit, mit Risiken aktiv umzugehen und uns im Laufe des Lebens bewusst zu verändern und anzupassen. Immer weniger können mit der Idee, dass mit der möglichst frühen Rente das eigentliche Leben beginnt, etwas anfangen. Der kreative Imperativ der Zukunft ist nicht „Anti-“ sondern „Pro-Aging“.

Neo-Politik: Die Neuerfindung der Demokratie

„Disruption“ bezeichnete bislang das radikale Infragestellen unternehmerischer Geschäftsmodelle durch die Digitalisierung. Das politische System blieb von diesem disruptiven Wandel bislang verschont. Dies ändert sich jetzt fundamental und rasant. Die Demokratie ist nicht das Problem, sondern die Lösung. Es geht darum, die Demokratie zu demokratisieren. Beschleuniger und Agenten einer Revitalisierung der Demokratie sind kreative Politiker, die sich als „politische Unternehmer“ verstehen.

Städte, Ökologie, ländlicher Raum

Der demografische Wandel führt zu einer Rückkehr und einer Renaissance der Stadt und der Region: Neo-Lokalismus wird zum Gegentrend der Globalisierung. Gewinner sind vor allem vitale Mittelstädte. Umfassende Lebensqualität wird dabei zum neuen Standortfaktor. Das stetige Wachsen der Städte und das kontinuierliche Schrumpfen der ländlichen Regionen ist kein Naturgesetz mehr. Für das Comeback der ländlichen Räume sprechen globale, ökonomische und technologische Gründe.

Referenzen

Themen

Insights

Publikationen

Zukunftsreport 2017 (Neo-Politik)
(Zukunftsinstitut, 2016)

Wie wollen wir in Zukunft leben? Eine Agenda für die Neo-Republik
(2014)

Kontakt

Kontaktformular Referenten
* Pflichtfeld