GRAFT ARCHITEKTEN

Nachhaltige Projekte und ein sozialer Beitrag durch Architektur – Speaker Graft Architekten

Die Architekten Lars Krückeberg, Thomas Willemeit und Wolfram Putz gründeten GRAFT 1998 in Los Angeles. Mit Bauvorhaben in Europa, China, den USA und Amerika umspannt ihr Portfolio sämtliche Typologien von Stadtplanung, Plusenergiehäusern, Hotels und Interior Design sowie Gesundheitsarchitektur, klassischen Wohnungsbau und innovative Pop-Up-Konzepte für temporäre Bauten. In dieser Expertise beraten sie internationale Industrieführer zu neuen Trends und Innovationen.

Dennoch ist ihnen lokale Verankerung wichtig, um ihre umfassende Perspektive zu erden. Aus diesem Grund präsentieren sie sich in ihrem Berliner Büro etabliert und professionell, aber mit klaren Visionen für die Zukunft. Ihr Entwurfsansatz ist gekennzeichnet von Neugierde und dem Mut, das vermeintlich Geltende immer wieder zu hinterfragen und somit fortwährend eine Weiterentwicklung zu ermöglichen. Mit nachhaltigen Projekten sind GRAFT bedacht, durch Architektur einen sozialen Beitrag zu leisten und faire Business-Modelle zu etablieren: Die „Make It Right Foundation“ setzt sich auch zehn Jahre nach den verheerenden Zerstörungen durch den Hurrikan Katrina für den Wiederaufbau von New Orleans ein.

Derzeit entwickelt die Stiftung außerdem bezahlbaren und nachhaltigen Wohnraum für die Sioux- und Assiniboine- Indianer in Montana. Die Solarkiosk AG, 2009 gemeinsam mit Andreas Spiess gegründet, ermöglicht mit Tochtergesellschaften in Äthiopien, Kenia, Botswana, Tansania, Ruanda und Ghana die Stromversorgung ruraler Off-Grid-Regionen.

Mindchanging Talks

Neue Gemeinschaftskulturen fordern wandelbare Orte

Die Suche nach Zugehörigkeit spielt in einer hybriden Gesellschaft individueller Sinnsuche eine immer größere Rolle. Gekennzeichnet durch stetigen Wechsel und alternative Lebensentwürfe entstehen mit einer Sehnsucht nach Zugehörigkeit auch neue Angebote von Gemeinschaften.

Wir beobachten Wohnkonzepte, in denen Gemeinschaften und Gruppen das individuelle Leben bereichern helfen und die sich deutlich auf urbane Strukturen und Finanzierungsmodelle auswirken. Auch zukünftige Arbeitswelten sind geprägt von den neuen Werten einer neuen Culture of Communities.

NeoBiedermeier, der Rückzug ins Analoge im digitalen Zeitalter

Die allumfassende Digitalisierung und die damit einher gehende Veröffentlichung des Individuellen begründen einen neuen Wunsch nach Privatsphäre und führen zu einem gesteigerten Bedürfnis nach Qualität und Intimität der gebauten Umwelt. Das Neo-Biedermeier kennzeichnet sich durch eine Überhöhung des Privaten, das insbesondere im Wachstumsmarkt Eigenheim ein Umdenken fordert. Für Anbieter digitaler Produkte spielen Begriffe wie Verantwortlichkeit und Vertrauen eine wesentliche Rolle im Branding.

New Relevance, Nachhaltigkeit Reloaded

Der Begriff der Nachhaltigkeit wird in sämtlichen Bereichen des Luxussegments um Authentizität ergänzt, Kultur wird zum Luxus und Solidarität wird zur neuen Individualität. Anbieter müssen neben der Einzigartigkeit ihres Produktes vor allem auch ihren Beitrag zu gesellschaftlicher Verantwortung herausstellen und die Möglichkeit zum partizipativen Erlebnis daran ermöglichen. Diese inszenierte Unmittelbarkeit von Wirkung des eigenen Handelns (Kaufens) entscheidet zukünftig über die Bedeutsamkeit innovativer Angebote und Produkte.

From Hospital to Hospitality – Medizinisches Wellness und Gesundheitsarchitektur

Der Megatrend Gesundheit führt zu einem Umdenken in der Planung von Krankenhäusern und sämtlichen Orten der Heilung. Dies beeinflusst auch neue Produkte, die unsere Lebens- und Arbeitswelten, aber auch unser Freizeitverhalten verändern werden. In,Krankenhäusern‚ und Praxen, insbesondere aber auch in der Tourismus- und Immobilienbranche bieten die Umwälzungen des Megatrends Gesundheit große Potenziale.

Pop-up: Temporär, flüchtig, fortwährend

In Zeiten permanenter Verfügbarkeiten gewinnen wieder die zeitlich begrenzten Angebote an Reiz, während Retail-Anbieter das Phänomen temporärer Inszenierungen bereits neu erfinden, machen sich inzwischen auch Anbieter aus der Tourismus-, Kultur und Immobilienbranche die innovative Kommunikationsplattform zunutze. Klassische Marketingregeln werden durch die Choreographie des Temporären ergänzt.

Neue Mobilitäts-Infrastrukturen: Herausforderung und Chance für Wohnungsbau und Stadtplanung

Elektromobilität kann nicht mehr nur auf die Anwendbarkeit im Automobilbereich beschränkt werden. Ganz im Gegenteil:,Elektromobilität wird zum Auslöser eines neuen vernetzten Denkens.‚ Steigende Mobilitätsbedürfnisse verlangen nach neuen Energielandschaften, die mehr und mehr an die Immobilienbranche und das Produktdesign gekoppelt werden. Der Trend ist nicht in sich geschlossen und ist Kennzeichen einer innovativen gesellschaftlichen Gruppe, die dank des demografischen Wandels ihre Spuren hinterlassen wird.

Themen

Publikationen

Distinct Ambiguity
(Gestalten Verlag, 2013)

Architecture in Times of Need
(Prestel Verlag, 2009)

Kontakt

Kontaktformular Referenten
* Pflichtfeld